kfd Frauen aus Wettrup besuchten die Fazenda in Gut Hange

Wir starteten am Samstag, den 11.06.2016 um 13 Uhr bei schönem Wetter mit dem Fahrrad Richtung Gut Hange und kamen pünktlich um 15 Uhr bei der Fazenda da Esperanza an. Dort durften wir uns im Café mit Kaffee und leckeren Kuchen stärken.
Benni, ein Bewohner der Fazenda, begrüßte uns und gab uns einen Einblick in das Leben auf der Fazenda. Die Fazenda da Esperança ist eine Lebensgemeinschaft, die vor über 25 Jahren in Brasilien aus dem Leben einiger engagierter

Mitglieder einer katholischen Kirchengemeinde entstand. Sie nahmen sich die Worte der Bibel als Leitlinie für ihr Leben und erfuhren, wie dadurch ihr Denken und Handeln erneuert wurde. Ausgeschlossene und vernachlässigte Menschen, wie Drogen- und Alkoholabhängige lernten das Leben dieser Gruppe kennen, begannen deren Leben zu teilen und erfuhren so einen Neuanfang in ihrem Leben.
Im Laufe der Zeit sind weltweit über 100 Fazenda-Gemeinschaften entstanden, wo aktuell über 2500 junge Menschen leben, die einen Neuanfang wagen, von ihren Abhängigkeiten frei werden und ein neues, selbstverantwortliches Leben lernen.
Nach dem wir uns bei Kaffee und Kuchen gestärkt hatten, führte Benni uns durch das Gut. Wir bedankten uns bei ihm mit einem Kochbuch und einer Spende über 1.000,00 € aus dem Erlös unseres Kochbuchverkauf.Anschließend ging es über Freren, Andervenne nach Handrup. In der Gaststätte Els wurde der Tag mit einem gemütlichen Abendessen beendet.

Margret Penningbernd

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND