Jahreshauptversammlung der kfd Region Hümmling

mit Neuwahlen. Etmann ist neue Vorsitzende, Annette Hilmes Geistliche Begleiterin

Auf der Generalversammlung der katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) des Dekanates Emsland Nord der Region Hümmling in Ahmsen wurde Marlies Etmann aus Lähden einstimmig zur 1. Vorsitzenden gewählt. Sie übernahm das Amt von Annette Hilmes, die 8 Jahre im Vorstand tätig war und davon 4 Jahre den Vorsitz innehatte. Seit dem Tod von Präses Pater Gödt 2014 blieb das Amt der Geistlichen Begleitung vakant und konnte nun mit Annette Hilmes wieder neu besetzt werden.

Zur 2.Vorsitzenden wurde Christa Geerswilken aus Werpeloh gewählt, die den Posten von Anni Eilers, die ebenfalls 8 Jahre im Vorstand war, übernahm. Kassenwartin Thekla Antons und Schriftführerin Elisabeth Revermann wurden einstimmig für 4 Jahre wiedergewählt. Marlies Etmann und Annette Hilmes bedankten sich bei den Frauen für das entgegengebrachte Vertrauen.
Mit einem Wortgottesdienst zum Thema „Zusammenhalt stärken" und dem gemeinsam gesungenen kfd-Lied „Frauen, Macht, Zukunft" von Bea Nyga hatte die diesjährige Generalversammlung des Dekanats Emsland Nord der Region Hümmling im Gemeindehaus in Ahmsen begonnen. Annette Hilmes konnte neben den kfd-Vorstandsfrauen aus den 26 Gemeinden des Dekanates Hümmling auch Dekanatssprecherin Helene Griesen und Diözesanreferentin Katrin Brinkmann aus Osnabrück begrüßen.
Wechsel in Führungsgremien
Mit Lobes- und Dankesworten verabschiedete Hilmes folgende Vorstandsfrauen: Maria Brinkmann (kfd Bockhorst), Maria Lüpken (kfd Börgerwald), Johanna Wilken (kfd Eisten), Thekla Crone (kfd Gehlenberg), Annegret Brüggemann (kfd Hilkenbrook), Marlies Etmann (kfd Lähden), Doris Rieken (kfd Lorup) und Martina Kröger (kfd Werlte). Ihnen wurde ein Buchpräsent überreicht.
Im Gegenzug hieß Hilmes die neu gewählten Vorsitzenden Anna Behnen (kfd Bockhorst), Martina Sievers (kfd Börgerwald), Daniela Dierkes (kfd Eisten), Maria Esters (kfd Gehlenberg), Maria Olliges (kfd Hilkenbrook), Rita Mühlenstädt (kfd Lähden), Martina Schmits (kfd Lorup) u. Elsgret Nortmann (kfd Werlte) herzlich willkommen und wünschte ihnen viel Freude bei den neuen Aufgaben. „Seid weiterhin aufgeschlossen für neue Ideen".

Aktivitäten und Highlights des Jahres 2015
In ihrem Jahresbericht erinnerte Elisabeth Revermann an die Aktivitäten des letzten Jahres. Neben den Regionalkonferenzen in Lahn, Neubörger und Lorup habe es die Frauenkundgebung in Ahmsen mit der Vorstellung „Der Glöckner von Notre Damme" sowie den Tag der Diakonin in Lathen-Wahn gegeben. Als ein Highlight bezeichnete sie die große Regional-Frauenwallfahrt nach Esterwegen unter dem Thema „Im Gehen erinnern und gedenken" mit Pastoralreferent Michael Strodt und Generalvikar Theo Paul. „Herausforderung Familie" sei das Thema der Studientage in Sögel gewesen und der Aschermittwoch in Ahmsen habe unter dem Motto „Atem.Leben.Gott" gestanden.
Kassenwartin Thekla Antons wurde von Leni Lüpken eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt, so dass der Vorstand auf ihren Antrag hin entlastet werden konnte.
Ausblick auf Termine - Aktionstag in Meppen -
Dekanatssprecherin Helene Griesen verwies noch auf einige interessante Termine im Jahreskalender 2016 und lud dabei die Frauen besonders zum Equal-Pay-Day am 19. März 2016 in die MEP nach Meppen ein. Sie sagte: „Das Thema dieser Aktion heißt ´Lass dich nicht abspeisen', und fordert die Frauen auf, sich für Lohngerechtigkeit stark zu machen. Alle Interessierten sind von 10.30 Uhr bis 14.00 Uhr ins Einkaufscenter MEP zu einer gemeinsamen Mahlzeit eingeladen. Die Organisatoren werden sich über das Tragen eines roten Kleidungsstückes oder einer roten Tasche freuen, um dadurch eine Unterstützung des Tages zu erfahren." Griesen lud ebenfalls zum ´Tag der Diakonin´ am 25.04.2016 nach Lathen-Wahn ein mit Frau Dr. Kreidler-Kos als Gastrednerin. Ein Frauentag zum Motto „Zu Atem kommen" gebe es am 04.06.2016 in Papenburg, und beim diesjährigen Mitarbeiterinnen-Dankeschön-Abend im September werde die Kirchenkabarettistin Ulrike Böhmer auftreten.
Mitgliederwerbekampagne Diözesanreferentin Katrin Brinkmann machte im Rahmen der noch laufenden Mitgliederkampagne auf die Aktionspakete zum Thema „Häng dich rein ins Netz, das Frauen trägt" aufmerksam, die in Kürze an alle kfd-Teams im Diözesanverband Osnabrück verschickt werden. Die Aktion werde über das ganze Jahr laufen und sei zugleich ein Versprechen wie auch ein Auftrag. „Alle Frauen, die sich für Frauen in Kirche und Gesellschaft einsetzen möchten, sind eingeladen, sich in das Netzwerk der kfd einzuhaken. Je mehr Frauen dabei sind, desto tragfähiger und stabiler wird das Netz", erklärte sie und lud die Frauen ein, das Netz mit Namen und Pfarrgruppe zu beschriften und es dann zum Beispiel mit zur Frauenrunde zu nehmen, um es weiter zu knüpfen und so Frauen zu sammeln. Eine gute Gelegenheit zum Netz-Werken biete der Katholikentag vom 25.-29. Mai 2016 in Leipzig. „Dazu werden von uns 10 Dauerkarten an kfd-Frauen im Diözesanverband Osnabrück verlost. Weitere Infos dazu gibt es auf der kfd- Homepage".
Zum Schluss gab es vom alten Vorstand noch nette Dankesworte für Annette Hilmes und Anni Eilers für deren großes Engagement in der Vorstandsarbeit, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft. Die Versammlung zeigte sich zudem erfreut darüber, mit Annette Hilmes eine Geistliche Begleitung gefunden zu haben, die sich auch noch bestens mit den Belangen der Katholischen Frauengemeinschaft auskennt und würdigte dies mit anhaltendem Applaus.
Text u. Foto: Gisela Arling

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND