Die kfd war dabei, bunt und vielfältig

Der Lingener Freiwilligentag/Jugendfreizeittag, auf Initiative des Freiwilligen -Zentrums Lingen- entstanden, bietet Vereinen, Verbänden, gemeinnützigen Organisationen und Kirchengemeinden die Möglichkeit, sich auf dem  Lingener Markplatz  zu präsentieren. Unter dem Motto „ Die kfd ist bunt und vielfältig", nahm die kfd  Region Lingen nun schon zum 3. Mal daran teil. An exponierter Stelle, auf einer höher gelegenen Terrasse  fiel der Stand  mit den freundlichen  kfd Farben sofort auf. Die Kampagnenplakate der kfd Mitgliederwerbung an den weißen  Pavillonwänden unterstrichen das Motto  der Aktion: "Die kfd ist vielfältig und bunt".

Und das Motto war Programm. Die Farben des kfd Leitbild durchzogen alle Aktivitäten auf dem Stand: Ein Cocktail in genau diesen Farben wurde angeboten. Um auf den kfd-Stand zu „locken", verteilten junge  Messdienerinnen Cocktail - Gutscheine.  Der rote kfd Schal mit dem Aufdruck: „Frauen.Macht.Zukunft." machte sie gut erkennbar und gleichzeitig zu Werbebotschafterinnen.

Neben dem Cocktailangebot wurden  Kinder eingeladen,  auf Keilrahmen in den Leitbild-Farben der kfd kleine Bilder zu malen, die dann zu einem großen Kunstwerk zusammengefügt wurden. 

Beim Cocktailtrinken und auch bei der Malaktion verweilten viele Frauen auf dem Stand. Eine gute Gelegenheit für die kfd-Werbebotschfterinnen,  Frauen für die kfd zu interessieren und  für eine Mitgliedschaft zu werben. Auch in desem Punkt überließ man nichts dem Zufall. Diözesanreferentin Sabine Gautier hatte die kfd Frauen  eigens für diese  Aufgabe geschult. „Das war sehr gut und wichtig für uns,  vor der Aktion die kfd  noch einmal in ihrer Vielseitigkeit,  mit ihren Erfolgen und Themen zu beleuchten und zu besprechen, so die „diensthabenden Frauen" der Region. „ Das machte uns sicherer in den Gesprächen." Die Schulung machte sich bezahlt. Es konnten einige Frauen direkt geworben werden, andere trugen sich in Listen zur Kontaktaufnahme ein. Geschätzt 20 Frauen nahmen Mitgliedsanträge mit nach Hause um sie in ihrer Ortgruppe abzugeben.

A20150705 144854uf dem Stand herrschte ein buntes, munteres, multikulturelles Treiben. Am  Abend waren 220 Cocktails verteilt und 56 Bilder gemalt, ein schönes buntes Kunstwerk entstanden. Die  intensiven Gespräche mit Frauen machten Freude.

„Es hat sich gelohnt, diese Aktion gemeinsam zu meistern und die Herausforderung an zu nehmen, der kfd ein Gesicht zu geben und dafür zu stehen. Allein das Gemeinschaftsgefühl war der Mühe", so die Aussage der Teamsprecherin der kfd-Lingen Süd, Traute Pott. Dieses Gefühl hatten auch alle Akteurinnen am Schluss des Tages.

Das „große Kunstwerk" der Kinder wandert nun durch mehrere Kirchengemeinden und wird dort noch einmal das fröhliche, bunte Gesicht der kfd zeigen und das Gemeinschaftsgefühl stärken.

Maria Niemann

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND