Die kfd Wettrup spendet für ein Witwenprojekt in Ruanda.

Die kfd Wettrup hat aus dem Erlös des selbst erstellten Kochbuches / zweite Auflage,1000 Euro für das Frauenmissionswerk im Bistum Osnabrück gespendet. Das Geld wurde beim diesjährigen Besuch, Ostern 2017, von der Präsidentin des Frauenmissionswerkes, Margret Dieckmann-Nardmann, den Frauen der Witwenorganisation St. Anna in Mushubati übergeben. Das Geld wird für die Einrichtung einer Küche im Frauenzentrum eingesetzt.

Mit der Vermietung und der Bewirtung bei Hochzeiten und anderen Veranstaltungen finanziert die Witwenorganisation bedürftige Frauen, z.B. Arzt- und Krankenhauskosten oder notwendiges Schulgeld.
Auf der Generalversammlung der kfd Wettrup am 19.11.2017, berichtete Frau Dieckmann-Nardmann von der Reise zu den Projektpartnerinnen in Ruanda und der Freude der Frauen über die große Spende. www.frauenmissionswerk.de

Helene Dieckmann-Hoffmann

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND