Die kfd rollt den roten Teppich aus

Einmal im Leben den roten Teppich ausgerollt bekommen; wer möchte das nicht? Im Rampenlicht stehen und das Blitzlichtgewitter erleben. Unter diesem Motto empfing die kfd Brögbern-Damaschke ihre Gäste auf dem roten Teppich und führte sie zum Netz, das Frauen trägt. „Als kfd Frauen in einem Verein wollen wir uns heute damit befassen, wo wir stehen und was uns begleitet“ erläuterte Irene Kroliczak vom Leitungsteam.

Zu Beginn legte jede ihren Namensstern auf dem seitlichen Zeitstrahl beim persönlichen Eintrittsjahr ab. In lockerer Atmosphäre tauschten sich die Frauen danach in kleinen Gruppen über ihre persönlichen Erfahrungen und Wünsche aus und dekorierten ihren Weg mit den entsprechenden Symbolen dafür. So standen Stolpersteine für Schwierigkeiten, positive Erlebnisse warenaufblühende Papierblumen, Pflaster waren Zeichen für erfahrene Hilfe und Unterstützung und Pfeile zeigten politisch Wichtiges und zukünftige Wünsche. Dann wurde die kfd zum Thema, als Einheit in der Vielfalt. Der Impulstext „Eins in Christus“ zeigte, dass man im Zweifelsfall immer mal wieder die Blickrichtung wechseln sollte.
Ein zusammengetragenes Fingerfood-Buffet und ein Gläschen Wein rundeten diese Veranstaltung ab. Fazit des Abends: Die Gemeinschaft vor Ort, aber auch das außergewöhnliche politische Engagement, die Rechte der Frauen zu stärken, sind wichtige Ziele und Anliegen der kfd. Mit diesem Aktionsabend zeigte sich die Frauengemeinschaft einfach mal ganz anders, schwungvoll und politisch aktuell.

(Die Gestaltung in Anlehnung der Mitarbeiterin 4/2017 Einheit in der Vielfalt)

 Dorothea Pawelleck

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2017 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND