Frauengemeinschaft der Region Ostercappeln auf großer Fahrt

Vom 20. bis zum 24. August befanden sich 54 kfd - Mitglieder des ehemaligen Dekanates Ostercappeln im Elsass auf den Spuren starker Frauen.
Bereits am Anreisetag wurden schon bei der Stadtführung in Freiburg, inklusive der Besichtigung des Münsters, Frauengestalten aus alter Zeit in den Blick genommen. An den folgenden Tagen gab es täglich Fahrten ins Elsass. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch des Europaparlaments in Straßburg. Nach fachkundiger Führung wurden die gestellten Fragen der Besucherinnen zu aller Zufriedenheit beantwortet. Auch der besinnliche Teil der Reise kam nicht zu kurz.

Im Kloster Sankt Odilen, einem bekannten Wallfahrtsort am Ostrand der Vogesen, stand das Leben der hl. Odilie im Mittelpunkt. Dankbar waren alle Teilnehmerinnen über die Möglichkeit, in einem Raum des Klosters einen berührenden Gottesdienst feiern zu dürfen.
Immer wieder gab es grandiose Ausblicke von den Vogesen ins weite Oberrheintal. Die hübschen mit viel Blumenschmuck gestalteten Orte luden zum Verweilen ein, allerdings reichte nicht immer die Zeit dazu. Nach der Besichtigung des Isenheimer Altars und einem Stadtrundgang in Colmar ging es auf die Höhenstraße der Vogesen. Auf einer Alm, hier „Ferme Auberge“ genannt, gab es nach einem herzhaften Melkeressen noch die Besichtigung der kleinen eigenen Käserei.
Am Ende dieser fünf erholsamen Tage waren alle Frauen dankbar für die tolle Gemeinschaft und die vielen guten Begegnungen.

(Das Foto wurde vorm Unterlinden Museum in Colmar aufgenommen.)    

Agnes Meyer

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2017 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND