Dekanatsnachmittag in Nordhorn

Bunt und kurzweilig ging es am Samstag,16. September 2017 auf dem Dekanatstag der Region Grafschaft Bentheim in Nordhorn zu. Beim Markt der Möglichkeiten zeigte die kfd, wie kreativ, modern und gesellschaftskritisch sie ist.
Die Gemeinden des Dekanates luden zu Workshops wie Yoga, Sitztanz, Nähwerkstattund Wellness ein. Eine künstlerisch- handwerklich gestaltete Kollage, ein Gemeinschaftswerk von kfd Frauen einer Pfarreien-gemeinschaft, zeigte deren vielfältiges Angebot.Das k in der kfd steht eben auch für kreativ!
Besondere Leckereien, Selbstgebackenes und eine erfrischende Beerenbowle wurden zum Verkauf angeboten und von vielen Frauen genüsslich verzehrt.

Zukunft - nachhaltig und gerecht

Schulungstag17Schulungstag für die Regionen

Es ist nicht genug zu wissen -
man muss auch anwenden.
Es ist nicht genug zu wollen –
man muss auch tun.
(J.W.v.Goethe)

Der Diözesanverband der kfd lud zu einer Tagesveranstaltung in das Exerzitienhaus in Schwagstorf ein. Der Referent Herr Frank Herrmann hielt zunächst ein Impulsreferat zu „Was ist denn fair?“ Anhand verschiedener Fair-Siegel machte er die Problematik deutlich, wie man überhaupt sicher sein kann, faire Produkte zu erwerben. Das beste Siegel ist Fair und Bio. Es bedarf genauen Hinsehens und Nachfragens, was ich da kaufe. Indem ich mich mit dem Thema beschäftige, habe ich den ersten Schritt zur Veränderung getan. Die Ressourcen der Erde sind nicht unbegrenzt.

Zehn "Neue Frauen" in der kfd St. Bonifatius, Lingen

Am 18. Oktober, „Bunter kfd-Abend“ , so unspektakulär wurde die Veranstaltung im Jahresprogramm angekündigt und diente der Vorbereitungsgruppe als Arbeitstitel. Deren Ziel war allerdings sehr klar! Sie wollte neue Mitglieder werben! Neue Frauen für die kfd! Auch die Zielgruppe junger Frauen war schnell ausgemacht: Frauen, die der Kirche in irgendeiner Weise verbunden sind: Mütter der Kommunionkinder, Frauen aus dem Vorbereitungsteam „ Kinderkirche“,

Frauenleben - Frauenwege - Frauenorte

unter diesem Motto haben die kfd-Regionen Lingen und Freren nach Freren in die „Alte Molkerei“ zum Besuch der Dauerausstellungen „Geschichtswerkstatt Samuel Manne“ und „Geschichte der Spätaussiedler - Auf der Suche nach der Heimat“ eingeladen. Angefangen mit einer kleinen Begrüßung und Stehcafe gab es eine kleine Einführung zu den Ausstellungen. Die Geschichte der ehemals in Freren lebenden Juden hat der pensionierte Lehrer Lothar Kuhrts

Neue Dekanatssprecherin im Dekanat Emsland-Nord

Leni Schmits wurde auf der Dekanatskonferenz der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) in Wippingen von den pfarrlichen kfd-Vorständen der Region Aschendorf und Hümmling sowie den jeweiligen Regionalvorständen Aschendorf und Hümmling mit hundertprozentiger Zustimmung zur Dekanatssprecherin im Dekanat Emsland-Nord gewählt.

kfd Sögel feierte 100jähriges Jubiläum

Der Herrgott hatte meinte es gut mit den Sögeler kfd Frauen und schickte nach tagelangem Regen passend zum großen Jubiläum strahlenden Sonnenschein nach Sögel. Beim feierlichen Einzug in die St. Jakobus-Kirche passierten Pfarrer Bernhard Horstmann mit den vielen Fahnen-und Bannerträgern sowie Ministrantinnen und Frauen des Liturgiekreises einen wunderschönen Bogenkranz mit geschmückten roten Rosen, der von den Blumenschmückerinnen der kfd liebevoll gefertigt worden war.

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2019 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND