Neues Leitungsteam nach einjähriger Vakanz für die kfd Esterwegen

Die katholische Frauengemeinschaft (kfd) Esterwegen hat nach einjähriger kreativer Vakanz wieder einLeitungsteam.Gut 100 Frauen waren ins Info-Zentrum gekommen, wo es um den Fortbestand der 250 Mitglieder zählenden kfd-Gemeinschaft ging. In der vorangegangenen Mitgliederversammlung hatte der Vorstand bekannt gegeben, nicht wieder kandidieren zu wollen. Es wurden keine neuen Frauen für die Führungsarbeit gefunden, so dass Maria Oldiges, die 17 Jahre als Vorsitzende der kfd Esterwegen fungierte, den Regionalvorstand der Region Hümmling und das Diözesanbüro um Unterstützung bat. Daraufhin hätten sich laut Oldiges die Frauenseelsorgerin Lydia Egelkamp (Bistum Osnabrück), die Dekanatssprecherin des Dekanates Emsland Nord, Leni Schmits, sowie Christa Geerswilken vom Regionalvorstand Hümmling eingeschaltet.

Frauenkundgebung Ahmsen

Die diesjährigen Frauenkundgebungen in Ahmsen finden am 4. und 5. Juni jeweils um 15 Uhr statt. Als Rednerin konnten wir Dr. Ulrike Offenberg, seit 2016 Rabbinerin in der liberalen Jüdischen Gemeinde in Hameln gewinnen.

Da in diesem Jahr das Stück "Anatevka" in Ahmsen aufgeführt wird, in dem es um die christlichen und jüdischen Einwohner eines russischen Dörfchens um 1900 geht, die hin- und hergerissen sind zwischen Tradition und Moderne, schien uns eine Referentin im Bereich des "christlich-jüdischen Dialogs" sinnvoll. Frau Offenberg wird am Mittwoch ebenfalls das Frauenfrühstück in Lingen im LWH gestalten.  

Foto Rabinerin: Truchseß; Plakat Anatevka: Homepage Waldbühne Ahmsen

Offenes kfd - Frauen Marktcafe

an jedem zweiten Donnerstag im Monat

von 9.30 Uhr -11.00 Uhr 

FABI Osnabrück, Kinderraum blau

Große Rosenstraße 18, 49074 Osnabrück

Frauen treffen Frauen!

Dieser offene Frauentreff am Donnerstagvormittag startet mit einem spirituellen Impuls, fördert Begegnung und Dialog sowie aktuelle Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen.

Nächster TermIn:   12.09.2019 

Ein herzliches Willkommen allen interessierten Frauen aus der Region.

Anmeldung nicht erforderlich.

Helene Dieckmann-Hoffmann, kfd Dekanatssprecherin,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Klageandacht und Gebet

  •  vor der Christus-König-Kirche in Geeste-Dalum
  • „Macht Licht an! Erneuert die Kirche!“ – Gläubige mahnen zu mehr Offenheit
  • Der Missbrauch in der katholischen Kirche sowie die Publikation der von den Bischöfen in Auftrag gegebenen Studie im September 2018 haben für weiteres Entsetzen gesorgt und das Vertrauen vieler Katholiken in ihre Kirche erschüttert. Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), die seit langem weitreichende Veränderungen in der Kirche fordert, hat mit der Aktion „Macht Licht an! Erneuert die Kirche!“ zu Klageandacht und Gebet aufgerufen.

Ökumenische Dorfhelferinnenstation Emsland

Kuratoriumssitzung am 6.Feb.in Lingen.

Die Dorfhelferinnenstation Emsland gehört zum Evangelischen Dorfhelferinnenwerk Niedersachsen e.V., eine diakonische Einrichtung, dessen Sitz in Hannover ist. Die Dorfhelferinnen sind sehr gut ausgebildete Frauen. Sie vertreten die haushaltsführende Person, wenn diese aus gesundheitlichen Gründen den Haushalt nicht führen kann. Für eine begrenzte Zeit, von ein paar Tagen bis zu mehreren Wochen übernehmen sie die Arbeit, egal ob es um hauswirtschaftliche oder pflegerische Tätigkeiten geht. Sie betreuen die Kinder, begleiten sie zum Kindergarten oder zur Schule und beaufsichtigen die Schulaufgaben. Diese gute umfangreiche Arbeit hat ihren Preis.

Einladung zur Aktion

anlässlich des diesjährigen Equal Pay Day am 16.03.2019 in Sögel

Wie hinlänglich bekannt ist, macht der sogenannte Equal Pay Day auf den geschlechts-spezifischen Entgeltunterschied aufmerksam, der laut Statistischem Bundesamt aktuell 21% in Deutschland beträgt. Angenommen Männer und Frauen bekommen den gleichen Stundenlohn, dann steht der Equal Pay Day für den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer schon seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden. Das sind aktuell 77 Tage und somit ist das Datum des diesjährigen Equal Pay Day der 18.März.

 

Auch im Landkreis Emsland soll es aus diesem Anlass wieder, aus organisatorischen Gründen bereits zwei Tage vor dem offiziellen Datum, eine gemeinsame Veranstaltung eines Aktionsbündnisses geben, zu der wir Sie herzlich einladen. Dieser Zusammenschluss auf Landkreisebene besteht aus der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleich-stellungsbeauftragten, den Landfrauenverbänden, der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands kfd, dem Sozialverband Deutschland (SoVD) und dem ev.-luth. Kirchenkreis Emsland-Bentheim. Durch das Tragen einer roten Tasche oder eines roten Kleidungsstückes zeigen Sie Ihre Unterstützung für unser Anliegen.

 

 

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2019 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND