Impuls im Mai

M.E. /pixelio.deIm Monat Mai verehren wir die Mutter Gottes als Maienkönigin. Wir feiern Christi Himmelfahrt und feiern Pfingsten, das Kommen des Heiligen Geistes.

Dazu lesen wir im Römerbrief:

„Denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben worden ist."

Der Heilige Geist ist

wie Feuer, das entzündet,

wie Wind, den man nicht sehen kann,

ist der Atem, unser Lebenshauch.

Weiterlesen ...

Impuls im April

Ich sitze am Fenster. Die Sonne scheint warm durch die Fensterscheibe. Im Garten blühen schon die Schneeglöckchen. In der windgeschützten Ecke vor der Haustür blühen in einer Schale schon Hyazinthen, Primeln und Osterglocken. Der Boden ist noch gefroren. Ich hätte Lust in den Garten zu gehen um das alte Laub zusammen zu harken. Ich kann es nicht abwarten.

Weiterlesen ...

Impuls im März

titelbild wgt 2013 klein anne-lise hammann jeannot bildrechte wgt e vIch war fremd – ihr habt mich aufgenommen

Das Bild ist abstrakt. Ich erkenne darauf aber eine Frau in grau-schwarzen Farbschattierungen. Sie ist verhüllt. Eine fremde Frau in ein schwarzes Gewand gehüllt. Sie hat ihren Kopf gesenkt. Steht aber aufrecht da. Es sieht ein bisschen so aus, als würde sie auf Zehenspitzen stehen. Aber trotzdem in Bewegung sein. Irgendwie wirkt sie ganz energisch auf mich.

Von oben scheint Licht in das Bild und unter ihren Füßen. Diese Helligkeit umgibt die Frau, umschmeichelt sie und begleitet ihre Form. Die Helligkeit schiebt sich hinein ins Bild, macht sich Platz, ohne wegzudrängen. Die hellen Farben von weiß, gelb, orange und rot lassen die Frau in ihrem Schwarz hervortreten aus dem Ganzen und holen sie aus ihrer Dunkelheit.

Die Frau ist umgeben von anderen, warmen Farben. Ein gutes Umfeld, warmherzige Aufnahme, keine starre Front. Solidarität und Geborgenheit.

Was braucht es für Sie, um auf Fremde zuzugehen? Was wünschen Sie sich, wenn Sie sich fremd fühlen?

 

Sabine Gautier, kfd-Diözesanreferentin

Bild:Titelbild zum Weltgebetstag 2013 "Ich war fremd - ihr habt mich aufgenommen", Anne-Lise Hammann Jeannot, © WGT e.V.

 

 

Impuls im Januar

-Jede Zeit hat ihren ganz besonderen Zauber-

Für das vor uns liegende Jahr wünsche ich allen dass uns das Licht von Weihnachten auch nach den Feiertagen nicht verloren geht, sondern unsere Seele erleuchtet und alle unsere Wege begleitet.

Ich freue mich auf all das Gute, Schöne und die Herausforderungen die in der nächsten Zeit, in 365 Tagen auf mich zukommen. Mit einer positiven Einstellung werden schöne Tage schöner und schwierige Situationen leichter. Lassen wir uns ein auf den Zauber den jede Zeit mit sich bringt.

In diesem Sinne wünsche ich allen Besucherinnen und Besuchern dieser Homepage viel Gesundheit, Glück, Zuversicht, Hoffnung und das sich alle persönlichen Anliegen erfüllen im Jahr 2013.

Monika Mertens, stellv.Diözesanvorsitzende

Impuls im Dezember

 

DEZEMBER stammt vom lateinischen Wort decem ab und bedeutet zehn, es ist der 12. Monat im Jahr, bei den Römern war es der 10. Monat. Kaiser Karl schlug für den Monat Heilmond vor, später erhielt er den Namen Christmonat.

Für uns heute ist es ein Monat für alle Sinne, der viele Emotionen, Erinnerungen und Sehnsüchte wachruft, und das in allen Altersgruppen und gesellschaftlichen Schichten.

Weiterlesen ...

Impuls im November

Der November ist voller Gedenktage. Es sind Tage der Erinnerungen, die für Einzelne wichtig sind oder für eine ganze Nation: Die Feste Allerheiligen und Allerseelen, der  Volkstrauertag, der 9. November im Gedenken an die schreckliche Reichskristallnacht, aber auch an den wunderbaren Fall der „Mauer".

Ein Gedenktag, den ich viele Jahre nicht kannte, ist der 25. November, der Internationale Tag „Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen". Dieser Tag geht zurück auf die Ermordung dreier Frauen in der Dominikanischen Republik am 25. November 1960. Diese Frauen hatten Mut gezeigt und Widerstand gegen einen Diktator organisiert und wurden deshalb getötet.

Weiterlesen ...

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND