Impuls im Mai

"Mit Christus Brücken bauen" - Auf den ersten Blick könnte es eine Werbung für ein großes Bauprojekt sein. Es handelt sich aber um das Leitwort des Katholikentages, der vom 28.05. bis zum 1.06.14 in Regensburg stattfindet. Seit Jahrhunderten bauen Menschen Brücken. Brücken verbinden. Durch Brücken lassen sich Wege verkürzen, Täler und Flüsse überwinden. Wenn ich ängstlich bin, sollte ich keine Brücke betreten, denn auf so einer Brücke kann ich mich in Gefahr begeben.

Weiterlesen ...

Impuls im Juni

Je älter ich werde, desto wichtiger wird es für mich, mich mit meiner eigenen Vergangenheit und auch mit der Vergangenheit unterschiedlicher Frauengestalten auseinanderzusetzen. Die vielen Fragen danach, warum sich Frauen ihrer Generation verhalten, wie sie sich verhalten, die mir dann eine Antwort verraten, wenn ich aufmerksam zuhöre und lese und die mich dankbar macht, weil ich wählen gehen darf, weil ich arbeiten gehen kann, ohne vorher meinen Ehemann um Erlaubnis fragen zu müssen etc.

Weiterlesen ...

Impuls für den Monat April

Wir befinden uns auf den Weg durch die Fastenzeit, hin zum Fest unserer Hoffnung, hin zum Osterfest, dem Fest der Auferstehung. Sicherlich kennt sie auch jede und jeder von uns, die kleinen „Aufstehmomente" im Leben. Mitten am Tag. Einfach so. Gratis. Geschenkt. Momente die plötzlich da sind, die in unseren Herzen spürbar werden. Nicht machbar, nicht wiederholbar. Meist mit Sehnsucht erhofft. Frau oder Mann, Kind oder alter Mensch, das geht allen unter die Haut.

Weiterlesen ...

Impuls im März

Am 07. März ist Weltgebetstag. Während die Frauen des ägyptischen Weltgebetstagskomitees 2011 die Gottesdienstordnung für das Jahr 2014 vorbereiteten, ereignete sich der „arabische Frühling". Die politische Lage hat sich seitdem mehrfach geändert. Doch die Bitten und Visionen der Frauen bleiben hochaktuell. Alle Menschen in Ägypten, christlich und muslimisch, sollen erleben, dass Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen, „wie Wasserströme in der Wüste"(Jes.41,18).

Wasser und Wüste. Ich denke an Bilder von wunderbaren Wüstenlandschaften, Sandwüsten, Steinwüsten, schroffe Felsen, Hitze am Tag, Kälte in der Nacht. Aber es gibt sie auch, die Oasen, wo Menschen siedeln, wo Leben möglich ist.

Weiterlesen ...

Impuls im Februar

2 Wolfgang Dirscherl pixelio"Der Februar ist nicht Halbes und nichts Ganzes," bekam ich auf meine Nachfrage, was sie mit dem Monat Februar verbänden, von einigen Leuten zu hören, "Es ist der Monat, der Tage opfern musste, damit das Jahr wieder passt", jemand sagte, "Es ist der Monat, in dem man sich in eine andere Person verwandeln kann." Es ist der Monat, der unberechenbar ist, er bringt alles, klirrende Kälte, erste Frühlingsblumen und es ist mein (und für viele andere auch) Geburtsmonat.

Vielleicht gehöre ich deshalb zu den Menschen, die diesen Monat mögen. Die Tage werden ein bisschen länger, der Winter verliert für mich das Dunkle und Bedrohliche und die ersten zaghaften Versuche der Natur von neuem Leben zeigen sich.

Weiterlesen ...

Impuls im Januar

JohannesTuferAbschmücken - Nach den Weihnachtstagen, dem Jahresabschlussgottesdienst und der Sternsingerentsendung tritt auch in den meisten Kirchengemeinden eine kurze Zeit der Ruhe ein. Kurze Zeit später wird jedoch wieder mit Hochdruck gearbeitet.

Weiterlesen ...

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND