Allianz für den freien Sonntag

Veranstaltung/Diskussion zum „Sonntagsschutz und Ladenöffnung" „Mein Sonntag - was schert mich deiner?"

Zum Thema Sonntagsschutz ergeben sich immer wieder neue Kontexte, wie jüngst die Auseinandersetzung um geöffnete Läden während der Landesgartenschau in Papenburg.
Wie sind die Argumente für und gegen erweiterte Ladenöffnungszeiten zu gewichten?
Bleibt der Sonntag eine kulturelle Errungenschaft einer vom Christentum geprägten Gesellschaft, die im Beschleunigungszwang des 21. Jahrhunderts eine immer größere Bedeutung bekommt?

Oder ist das Festhalten am „freien" Sonntag eine Verweigerung gegenüber einer sich weiterhin individualisierenden Freizeit- und Dienstleistungsgesellschaft?
Der Katholikenrat und das Ludwig-Windthorst- Haus möchten diese Fragestellung kontrovers mit Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitgeber, Gewerkschaften, Kirche, Politik und Wissenschaft diskutieren.
Den Impulsvortrag hält Prof. Dr. Joachim Wiemeyer aus Bochum, Berater der Kommission für caritative Fragen der Deutschen Bischofskonferenz und Mitherausgeber der Zeitschrift „Amos".

Auf dem Podium:
Martin Bäumer, Mitglied des niedersächsischen Landtages und Mitglied des Katholikenrates.

Katja Calic, Unternehmensverband Einzelhandel, Osnabrück.

Jana Billigmann, Industrieller Arbeitgeberverband, Osnabrück

Paul Kater, DGB-Kreisverbandes Emsland.

Termin: Dienstag, 01. Juli 2014, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort: Ludwig-Windthorst- Haus
Gerhard-Kues-Straße 16
49808 Lingen-Holthausen
Kosten: 6,00 Euro

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND