Veranstaltungstipp: Weiberaufstand Lesung und Diskussion

florin"Der Weiberaufstand. Warum Frauen in der katholischen Kirche mehr Macht brauchen." ist die Lesung und Diskussion mit Christiane Florin am Samstag, den 28. September in Bremen überschrieben.

Für Mitglieder der kfd und des KDFB bieten wir um 12 Uhr ein Mittagsgebet und um 14 Uhr eine Stadtführung in Bremen an. Die Veranstlatungskosten tragen die Verbände. (Anmeldung erforderlich. Siehe Zusatzflyer.)

Als Papst Franziskus im Frühjahr 2016 ankündigte, eine Kommission zu berufen, die die Rolle von Diakoninnen in der Kirchengeschichte untersuchen solle und prüfen solle, ob es dieses Amt heute wieder geben könne, war das Medienecho sehr groß! Christiane Florin erzählt in ihrem Buch, was Frauen in der Kirche erleben, wenn sie Fragen stellen oder gar Forderungen. Sie deckt auf, was all das vermeintlich rein Innerkirchliche mit einer weltweiten antifeministischen Entwicklung zu tun hat. Denn diejenigen Kleriker und Nicht-Kleriker, die sich so unangepasst wähnen, weil sie bei gleicher Qualifikation Männer bevorzugen, sind global gesehen ziemlich konforme Gestalten. Dieses Buch ist weder ein theologisches noch ein kirchenhistorisches Fachbuch. Es ist eine Streitschrift und ein Streifzug.

Christiane Florin über sich: Ich bin Radioredakteurin und Autorin, Mutter und Tochter, Feministin und Gegnerin von -Ismen, Katholikin und Zweiflerin. Seit 2016 arbeite ich in der Redaktion Religion und Gesellschaft beim Deutschlandfunk in Köln, vorher war ich Leiterin der ZEIT-Beilage Christ&Welt. Studiert habe ich, ach, nicht Theologie, sondern Politik, Geschichte und Musikwissenschaft in Bonn und Paris. Der Uni Bonn bin ich als Lehrbeauftragte treu.

EINTRITT 3€

ORT: Willehadsaal, Domsheide 15 (an der Haltestelle der Linien 2 und 3)

KONTAKT: AtriumKirche, Tel. 0421/3694-300 Ansprechperson: Sabine Gautier, Referentin AtriumKirche

Die Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit des AtriumKirche und der Frauenseelsorge im Bistum Osnabrück, in Kooperation mit KDFB und kfd

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2019 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND