Aschermittwoch der Frauen 2019

„Vorbild(l)ICH“ lautet die Überschrift für den Aschermittwoch der Frauen 2019. Er beschäftigt sich in vielerlei Hinsicht mit dem Thema Vorbilder: Welche Vorbilder haben Kinder? Welche Vorbilder finden wir in der Bibel, unter den Heiligen, in Zeitgeschichte oder Politik? Welche Idole oder streitbaren Vorbilder gibt es? Und schließlich: Worin und für wen bin ICH Vorbild? Mit diesen Fragen lässt es sich „vorbildlich“ durch die Fastenzeit gehen. In zwei Werkstätten können Sie den Aschermittwoch der Frauen kennenlernen. Verschiedene Methoden werden vorgestellt und ausprobiert, die zur persönlichen Auseinandersetzung mit dem Thema anregen.Die entsprechende Mappe können Sie ebenfalls dort kennenlernen.

Vorbereitungswerkstätten:

Sa., 12.01.19, 10.30 bis 16.30 Uhr

Ort: Jugendkloster Ahmsen, Am Kloster 8, 49774 Ahmsen

Sa., 19.01.19, 10.30 bis 16.30 Uhr

Ort: Kath. Landvolkhochschule Oesede, Gartbrink 5, 49124 Georgsmarienhütte

Anmeldung zu den Werkstätten:

Astrid Engelmann, Tel. 0541 / 318-251, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen zum Aschermittwoch:

Gisela Püttker, Tel. 05407 / 81 46 448, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frauenfrühstück

100 Jahre Frauenwahlrecht

Lange haben Frauen dafür gekämpft. Am 19. Januar 1919 haben Frauen erstmals das aktive und passive Wahlrecht in Deutschland ausüben können. Die Bedeutung des Frauenwahlrechts als Meilenstein der Demokratie und der Zugang zu diesem Recht ist Thema des "Frauenfrühstücks" am 16. März in Bissendorf.

Gastrednerin: Marion Övermöhle-Mühlbach, Vorsitzende des Landesfrauenrates Niedersachsen

Der Diözesanverband lädt zu dieser neuen Form eines Bildungsangebotes ein und freut sich auf rege Beteiligung.

Anmeldung bis zum 4. März 2019 unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 0541-318251

 

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Wir beantworten Ihre Anfrage schnellstmöglich.

Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktmöglichkeiten

Telefon: 0541-318 264

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Postanschrift: Domhof 12, 49074 Osnabrück

 

Impuls im Februar

überSINNlich ist der diesjährige Titel des „Aschermittwoch der Frauen 2018“ und auch der Titel der dazugehörigen Postkarte.

Klassischerweise werden im allgemeinen Sprachgebrauch fünf Sinne unterschieden, Hören, Riechen, Schmecken, Sehen, Fühlen. Wir haben noch den Gleichgewichtssinn dazugenommen. Schauen wir doch gemeinsam ob alle sechs Sinne auf dem Bild zu erkennen sind. Wir fangen links oben an und gehen im Uhrzeigersinn weiter.

Hören. Glocken eines Glockenspiels. Wer schon einmal in der Bremer Böttcherstraße war, erkennt es sofort. 36 Porzellanglocken aus Meißen mit einer angenehmen Melodie. In den großen Einkaufszentren werden wir ungewollt mit Musik beschallt, im Radio wird durch bestimmte Musik unser Konsumverhalten beeinflusst. Die Stille, die Ruhe ist uns fast schon unheimlich. Die bevorstehende Fastenzeit bietet Gelegenheit mehr in uns hineinzuhören und selbst zu bestimmen, was ich hören will.

Weiterlesen ...

Dankeschön - Nachmittag der Region Iburg

Am 10.Mai2017 war es endlich wieder soweit. Der Dekanatsvorstand der kfd Osnabrück Süd, Region Iburg hatte zu einem „Dankeschön Nachmittag“ für die Mitarbeiterinnen und Vorstände geladen.
Um 15Uhr versammelten sich knapp 240 Frauen in der St. Jacobus Kirche in Glane. Die einzelnen Gemeinden hatten ihre Banner mitgebracht und zogen feierlich ein und platzierten sich im Altarraum. Waltraud Nobbe und Margret Obermeyergestalteten den Gottesdienst. Hier wurde die Rolle der Frau in Kirche und Gesellschaft unterstrichen und auf die wichtige ehrenamtliche Tätigkeit der Mitarbeiterinnen hingewiesen.

Weiterlesen ...

OFFENES KFD-FRAUEN-MARKTCAFÈ

Frauen treffen Frauen! jeden 2. Donnerstag im Monat von 9:30 bis 11 Uhr in der Kath. FABI in Osnabrück

Dieser offene Frauentreff am Donnerstagvormittag startet mit einem spirituellen Impuls, fördert Begegnung und Dialog sowie die aktuelle Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen.

Allen interessierten Frauen ein herzliches Willkommen im „Marktcafè“ sagen die Kath FABI Osnabrück und die kfd Osnabrück.

Das erste Marktcafé findet am 10. August 2017 statt.

Frauenfrühstück in Lingen

Jetzt wird es fromm – das Gegenteil ist der Fall!

Zu einem kabarettistisches Frauenfrühstück am Mittwoch dem 1. Juni um 9:30h laden in diesem Jahr die kfd und die KEB Lingen ein. Der Redner der Frauenkundgebung Urs von Wulfen gestaltet gemeinsam mit dem Kabarettistem Christoph Tiemann den Vormitttag. Anmeldung und weitere Inforamtion finden sie hier. 

Impuls im März

Wir können uns fast alle an das Lied: Im Märzen, der Bauer die Rösslein einspannt........ erinnern.

Der Landwirt hat nun ziemlich viel auf seinem Acker zu tun. Er setzt die Geräte in Bewegung, teilweise öffnet sich schon der Boden für den neuen Samen. Er will und muss diese Veränderungen im Erdreich zulassen, denn im Sommer will der Bauer ernten. Wie sieht es mit uns aus?

Weiterlesen ...

Frauenkundgebung 2016

Die Frauenkundgebungen werden am 31. Mai und 1. Juni 2016 jeweils um 15 Uhr stattfinden. Die Waldbühne Ahmsen präsentiert in 2016 "Die Dornenvögel".

 

Im Gehen erinnern und gedenken

kfd  bereitet sich auf Frauen-Wallfahrt vor - Regionalkonferenz tagte in Neubörger
Die kfd-Regionalkonferenz der Region Hümmling begann mit einem geistlichen Impuls in der Herz-Jesu-Kirche in Neubörger zum Thema „Unterbrechungen im Alltag – damit sie zu Atem kommen", bei dem Pastoralassistentin Christine Schütte auf verschiedene Textpassagen aus der Erzählung Exodus einging. Anschließend begrüßte Vorsitzende Annette Hilmes die Teilnehmerinnen aus den 26 Gemeinden der Region Hümmling im Heimathaus Neubörger und gab Aktuelles aus der Verbandsarbeit bekannt. Sie verabschiedete

Weiterlesen ...

Impuls im Mai

Erika Hartmann / pixelio.deAlles neu macht der Mai – wie oft haben wir diesen Ausspruch gehört oder gelesen.

Jedes Jahr freuen wir uns im Mai über die Schönheit der Natur, über alles, was im Garten, auf dem Feld und in der Flur grünt und blüht. Wir staunen darüber, dass immer wieder alles zu neuem Leben erwacht.

Im Mai feiern wir auch in der Kirche ein Hochfest, das uns an etwas Neues erinnert: Das Pfingstfest.

Weiterlesen ...

Neuaufnahmen in der kfd-Venhaus

Trotz rückläufiger Mitgliederzahlen konnten auf der Generalversammlung am 07.12.2014, 28 Neumitglieder begrüßt werden. Außerdem konnten  13  Frauen für 50 jährige Zugehörigkeit in der kfd geehrt werden: Agnes Bültel, Angela Evers, Anni Heet, Christa Kampel, Erika Lampe, Anni Moß, Hedwig Müller, Ida Reker, Hedwig Scheepers, Anna Schütte, Emma Ungrun, Maria Wagner und Johanna Wesenberg.

Nach 4 jähriger Tätigkeit im Vorstand wurde Manuela Wilde verabschiedet. Der Vorstand wurde um die Vorsitzende Margret Schütte und den weiteren Vorstandsfrauen  Agnes Theil, Agnes Veltmann, Birgit Veerkamp und Elisabeth Berghaus durch Annette Giese komplettiert.
Präses der kfd Venhaus ist Pastor Daniel Brinker.

Im geschäftlichen Teil wurde der Jahresbericht und der Kassenbericht vorgetragen. Außerdem wurde das neue Jahresprogramm 2015 vorgestellt. Der besinnliche Impuls wurde in diesem Jahr vom Hanna-Kreis vorgetragen.

Aufgelockert wurde das Programm durch musikalische Einlagen der Frauen des Venhauser Kirchenchores und durch 2 Sketche der kfd-eigenen Theatergruppe.

Elisabeth Berghaus

Bild 1: Neuaufnahmen mit Sprecherin Margret Schütte und Präses Pastor Daniel Brinker

Bild Jubilarinnen 50 Jahre Mitgliedschaft: v. l. Pastor Daniel Brinker, Johanna Wesenberg, Hedwig Scheepers, Anna Schütte, Hedwig Müller, Ida Reker, Angela Evers, Anni Heet, Agnes Bültel, Sprecherin Margret Schütte

Spiel mit offenen Karten - 10.März

Was verdienen Frauen und Männer? - Stammtisch zum Stä. Ausschuss „FRAUEN UND ERWERBSARBEIT" der kfd

79 Kalendertage mehr! Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen liegt in Deutschland aktuell um 22 Prozent niedriger als der von Männern (www.destatis.de). Das heißt, Frauen müssen statistisch gesehen über den Jahreswechsel hinaus arbeiten, um das gleiche Jahresgehalt wie Männer »in der Tasche« zu haben, bis zum 20. März 2015, dem Equal Pay Day, dem internationalen Aktionstag.

Weiterlesen ...

Veranstaltungshinweis

Frauenseminar

Trauer hat viele Gesichter!

Trauerkultur und Trauerriten bei uns und in anderen Ländern

Das Seminar befasst sich mit den unterschiedlichen und sich ändernden Formen der Trauerkultur(en) mit ihren Ritualen und Zeremonien. Es wird Bekanntes und weniger Bekanntes aus der deutschsprachigen Trauerkultur behandelt,aber auch aus dem Islam und anderen Religionen. Manches wird uns vielleicht (noch) fremd sein, aber wir werden uns nähern.

Weiterlesen ...

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2019 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND