Impuls im November

Der November ist voller Gedenktage. Es sind Tage der Erinnerungen, die für Einzelne wichtig sind oder für eine ganze Nation: Die Feste Allerheiligen und Allerseelen, der  Volkstrauertag, der 9. November im Gedenken an die schreckliche Reichskristallnacht, aber auch an den wunderbaren Fall der „Mauer".

Ein Gedenktag, den ich viele Jahre nicht kannte, ist der 25. November, der Internationale Tag „Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen". Dieser Tag geht zurück auf die Ermordung dreier Frauen in der Dominikanischen Republik am 25. November 1960. Diese Frauen hatten Mut gezeigt und Widerstand gegen einen Diktator organisiert und wurden deshalb getötet.

Weiterlesen ...

Impuls im Oktober

Im Oktober feiern wir das Erntedankfest. Wie reich  wird die Ernte in diesem Jahr. Oft hört man schon vor der Ernte großes Klagen:
es ist zu nass,
der Regen vernichtet,
es ist zu heiß,
die Sonne verbrennt alles,
dazu Sturm, Gewitter

Eine gute Ernte ist nicht  selbstverständlich. Wenn wir Erntedank feiern geht es zunächst um den Dank für die Ernte. Es gibt aber vieles wofür wir zu danken haben. Uns wird in Fülle geschenkt, manchmal im Überfluss. Und so leben auch viele Menschen, im Überfluss.

Weiterlesen ...

Impuls im September

ALLES HAT SEINE ZEIT.

Die Zeit des Sommers ist eine Zeit, in der viele mehr Zeit haben als sonst, weil sie sich mehr Zeit nehmen. Sie genießen die Schulferien, den gemeinsamen Urlaub.

Die Zeit, ist wohl das kostbarste Gut, das uns Menschen von Gott geschenkt wurde.

In der Bibel finden wir im Buch Kohelet den Vers „Alles hat seine Zeit!"

Weiterlesen ...

Impuls im August

Der Sommer bedeutet Ferien und Urlaubszeit. Immer wieder freuen wir uns, wenn die schönste Zeit des Jahres beginnt. Die Schule, die Arbeit einmal vergessen und sich an anderen Dingen erfreuen. Den ganzen Stress und die Anspannung ablegen.

Im Urlaub kann man ausspannen, etwas Erleben, Dinge tun, die man schon lange nicht mehr gemacht hat oder etwas Neues ausprobieren. Ein Buch lesen, wozu vorher keine Zeit und Muße war. Verreisen in ein fremdes Land, wo man eine neue Kultur erleben und fremde Menschen kennen lernen  kann. Ganz wichtig ist in der Urlaubs- und Ferienzeit aber auch das Ausruhen und Entspannen.

Weiterlesen ...

Impuls im Sommer

Use olde Heimat. Heute ist es wieder soweit:  Das "Alt-Wahner-Treffen". Die alte Dorfstelle "Wahn" ist jedes Jahr im Juni Treffpunkt der ehemaligen Dorfbewohner. In den vierziger Jahren wurde das 1.000 Einwohner Dorf Wahn, zwischen Sögel und Lathen gelegen, aufgrund der Erweiterung des Krupp'schen Schießplatzes vollständig abgerissen. Die 177 Familien wurden umgesiedelt und verloren sich aus den Augen. Als Kinder, und auch später mit unseren Kindern, sind wir zum "Wahner-Treffen" gefahren. Es war immer ein schöner Sonntagsausflug. Auch in diesem Jahr, meine Eltern sind schon verstorben, habe ich mich dazugehörig gefühlt, und daran teilgenommen. Auf dem freigelegten Fundament der alten St. Antonius-Kirche wurde ein Gottesdienst gefeiert.

Weiterlesen ...

Impuls im Juni

Jahr für Jahr fasziniert mich das „Lebendige Labyrinth" im Garten des Klosters Helfta bei Eisleben. Jetzt im Juni entfalten die vielen Kräuter, Pflanzen und Büsche ihre volle Blüte.

Ich kann das Labyrinth nicht einfach schnellen Schrittes durchlaufen. Immer wieder bleibe ich stehen, rieche an den Pflanzen, staune über Gottes Natur und lausche dem Vogelgezwitscher. Der Weg in das Labyrinth lässt meine Gedanken kreisen.

Weiterlesen ...

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND