Impuls im Oktober

HerausGefordert – Die Anliegen der Familiensynode ins Gebet nehmen

Vom 05.-19.10.2014 kommen in Rom die Bischöfe der katholischen Kirche zu einer außerordentlichen Generalversammlung zusammen. Im nächsten Herbst soll eine zweite, sogenannte ordentliche Sitzung folgen. Wir nennen diesen Prozess in zwei Schritten vereinfacht „Familiensynode".

Zwei Wochen lang beraten die Bischöfe über „die pastoralen Herausforderungen unserer Zeit im Hinblick auf die Familie im Kontext der Evangelisierung" – so lautet der offizielle Arbeitsauftrag. Im Klartext heißt das, es geht um brennende Fragen: Wie kann Familie heute gelebt werden?

Wie kann das Zusammenleben zwischen Männern und Frauen, Eltern und Kindern, zwischen Menschen, die sich lieben und Menschen, die sich nicht mehr lieben, gestaltet werden? Welche Rolle spielt dabei die Kirche? Und nicht zuletzt: Was hat Gott mit all dem zu tun?

In diesen Fragen stecken gewaltige Herausforderungen. Auf der ganzen Welt schauen Menschen in diesen beiden Wochen voller Hoffnung nach Rom. So viele wünschen sich eine Annäherung zwischen ihrer Lebenswirklichkeit und der Verkündigung der Kirche. Die wenigsten hoffen, es möge alles so bleiben wie es ist. Es ist deshalb gut, die Bischöfe mit den vielen Fragen nicht allein zu lassen, beispielsweise indem wir die Anliegen und Beratungen der Familiensynode ins Gebet nehmen:

Gott, der du uns Vater und Mutter bist.
Sporne uns an, Lebensmut zu fördern -
in unseren kleinen Gemeinschaften ebenso
wie in der großen Familie der Glaubenden.
 
Jesus Christus, der du als Bruder zur Welt kamst.
Hilf uns, neue Wege zu finden -
in unseren kleinen Gemeinschaften ebenso
wie in der großen Familie der Glaubenden.
 
Heiliger Geist, der du uns zärtlich umgibst.
Stärke uns, liebevoll miteinander zu leben -
in unseren kleinen Gemeinschaften ebenso
wie in der großen Familie der Glaubenden.
 
Dreieiniger Gott, wir bitten dich
um deine Weisheit, deinen Rat und deine beständige Liebe
für die Versammlung der Bischöfe in Rom
und für unsere Kirche vor Ort.
 
Amen.

Martina Kreidler-Kos / Inga Schmitt

Veranstaltungshinweis:

Anlässlich der Familiensynode in Rom lädt das Bistum Osnabrück zu einem Abend im Zeichen der Familie ein. Er findet am 17. Oktober um 17 Uhr mit einer Gebetswache im Osnabrücker Dom mit Weihbischof Johannes Wübbe statt. Ab 18 Uhr folgt ein Talk im Forum am Dom mit dem Moraltheologen Prof. Dr. Elmar Kos, dem evangelischen Pastor Friedhelm Marahrens, der Psychologin Birgit Westermann und der Pastoralreferentin Maria Springwald.

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND