Impuls im Juni

Je älter ich werde, desto wichtiger wird es für mich, mich mit meiner eigenen Vergangenheit und auch mit der Vergangenheit unterschiedlicher Frauengestalten auseinanderzusetzen. Die vielen Fragen danach, warum sich Frauen ihrer Generation verhalten, wie sie sich verhalten, die mir dann eine Antwort verraten, wenn ich aufmerksam zuhöre und lese und die mich dankbar macht, weil ich wählen gehen darf, weil ich arbeiten gehen kann, ohne vorher meinen Ehemann um Erlaubnis fragen zu müssen etc.

 

Es liegt nun auch an der jüngeren Generation die Zukunft weiter zu tragen, mutig Ausblick zu halten nach einer gleichberechtigten Geschichte von Männern und Frauen in unserem Land, weltweit, in der Kirche und in unserem Verband. Nicht ohne die Vergangenheit als Stütze hinter sich zu spüren.

Und starke, beeindruckende Frauen haben wir in unserem Verband: 114 gefüllte Seiten mit den Lebensgeschichten von vierzig Frauen, die aus mehr als einem halben Jahrhundert sprechen. Die Frauenporträts unseres kfd-Diözesanverbandes, die anlässlich des 60-jährigen Jubiläums im letzten Jahr gesammelt, bearbeitet und gedruckt wurden. Ich bin froh darüber, diese Lebensgeschichten vor mir liegen zu haben und darin blättern zu dürfen. Sie zeigen einen Ausschnitt unterschiedlicher Frauen und Charaktere, sie zeigen einen Ausschnitt aus dem Zusammenleben unterschiedlicher Generationen im Verband und stimmen mich optimistisch, dass dieser Verband eine Zukunft hat. Lassen Sie sich überraschen von der Vielfalt der Frauengeschichten in diesem Buch. Am 11. Juni ist Verkaufsstart in Ahmsen auf der Frauenkundgebung.

Und: Alle Frauen die oder über die geschrieben ist, bekommen ein Exemplar geschenkt.

Sabine Gautier

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND