Impuls für den Monat April

Wir befinden uns auf den Weg durch die Fastenzeit, hin zum Fest unserer Hoffnung, hin zum Osterfest, dem Fest der Auferstehung. Sicherlich kennt sie auch jede und jeder von uns, die kleinen „Aufstehmomente" im Leben. Mitten am Tag. Einfach so. Gratis. Geschenkt. Momente die plötzlich da sind, die in unseren Herzen spürbar werden. Nicht machbar, nicht wiederholbar. Meist mit Sehnsucht erhofft. Frau oder Mann, Kind oder alter Mensch, das geht allen unter die Haut.

 

Momente, in denen verlorener Lebensmut zurückkehrt, in denen man sich wie neu geboren fühlt. Momente, in denen die Chance zu einem Neuanfang geschenkt wird, eine gestörte Beziehung wieder Hoffnung gewinnt, wieder gelacht, gesungen und geweint werden kann. All diese Erfahrungen – und sicherlich noch viele mehr – machen lebendig und stärken.

Ich wünsche allen ein hoffnungsvollen Osterfest und viele „Aufstehmomente", mitten im Alltag, mitten am Tag.

Margret Hoffhaus, Dekanatssprecherin

Foto: Bernd Kasper / Pixelio.de

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND