Impuls im April

stephanie hofschlaeger pixelio.deIch freue mich,weil ich überall Freude finden kann. Unbekannte Menschen lächeln mich an. Eine schöne Melodie begleitet mich noch einige Stunden. Ein Sonnenstrahl läßt eine Pfütze funkeln. Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu entdecken.
Nun wollen wir wie alljährlich Ostern entdecken.

 

 

 


Ostern ist das höchste Fest der Christenheit. Der Gottesdienst in der
Osternacht oder am frühen Ostermorgen ist zugleich Herzstück des Kirchenjahres.
Christen erinnern darin weltweit an die Mitte des christlichen Glaubens:
die Auferstehung Jesu Christi von den Toten nach seinem Leiden und Sterben am Kreuz.
Das Osterfest ist daher Symbol für den Sieg des Lebens über den Tod.
In der frühen Kirche waren Taufen in der Osternacht besonders beliebt.
Im Jahre 325 bestimmte das Konzil von Nicäa den Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling als Ostertermin. Seither wird das Auferstehungsfest in den westlichen Kirchen frühestens am 22. März und spätestens am 25. April gefeiert.


So wünsche ich allen, ein frohes und fröhliches Osterfest, lasset es uns den Kindern gleich tun. Kinder und auch Erwachsene beten:
Jesus lebt - das ist die Botschaft von Ostern.

Danke, Gott für das Leben von und mit Jesus!
Danke, Gott für mein Leben!
Leben - ewiges Leben - von und mit Gott.

Roswitha Martenka

 

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND