„Vorsicht: Ruhemob"

{jcomments on}Kirchen und Gewerkschaften machen mobil für den arbeitsfreien Sonntag

Die Sonntagsschutzbewegung begeht jedes Jahr am 3. März den „Internationalen Tag des freien Sonntags" und erinnert mit ihren Aktionen daran, dass der Sonntag ein Geschenk des Himmels ist.

Die „Allianz für den freien Sonntag" ruft auf, am Sonntag, dem 3. März 2013 im ganzen Land einen Aktionstag für die Erhaltung des freien Sonntags durchzuführen.

Um die spezielle Sonntagsallianz-Aktionsform „Ruhemob" zu erläutern und Tipps für die Durchführung sowie die Einbindung in die kirchliche Liturgie zu geben, hat das Aktionsbündnis unter dem Titel „Sonntag. Ein Geschenk des Himmels" eine kostenfreie Gottesdienst-Broschüre herausgegeben. Sie steht u. a. auf der Webseite der Sonntagsallianz, www.allianz-fuer-den-freien-Sonntag.de zum Download zur Verfügung. Die Aktionsbewegung „Allianz für den freien Sonntag ist mittlerweile in 8 Bundesländern und 80 Regionen verankert.

Aktuelle Infos aus der Landesallianz für den freien Sonntag in Niedersachsen:

Weiterlesen...

„No shopping" am Sonntag" ?!

johannes vortmann/pixelio.deZurzeit häufen sich die Angebote, den Sonntag als Einkaufstag zu nutzen. Die Städte wetteifern mit verkaufsoffenen Sonntagen:

„Frühlingsmarkt" „Die Stadt blüht auf"..... „Alles für den Garten" bieten die Baumärkte und Gartencenter auch am Sonntag an. Das alles lässt sich, wie der Werbung zu entnehmen ist, am besten am Sonntag erledigen. Es ist noch gar nicht so lange her, dass am Sonntag alle Läden geschlossen waren. Brötchen vom Bäcker? Einkaufsbummel in der Innenstadt? Nicht am Sonntag! Seit etwa 10 Jahren wird ein verkaufsoffener Sonntag als normal empfunden.

Weiterlesen...

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND