Ohne Sonntage gibt es nur noch Werktage - Sonntag muss Sonntag bleiben -

Am 16. April beginnt die Landesgartenschau in Papenburg.
187 Tage, bis zum 19. Oktober wird die „Stadt der Kanäle" zum Reiseziel für viele Menschen.
Die Landesgartenschau ist für Papenburg „ein Plus an Attraktivität, Nutzen für Freizeit, Erholung, und Lebensqualität", so der Geschäftsführer der Landesgartenschau, Lars Johannson.
Die Werbung macht neugierig und wenn ich mir den Geländeplan anschaue, sind es viele Highlights, die ich mir auf jeden Fall anschauen möchte.

Ich habe die Befürchtung, dass ich es an einem Tag garnicht schaffen werde.
Da frage ich mich, habe ich noch Zeit, einen Stadtbummel zu machen?
Sicherlich nicht an einem Sonntag!!

Die Regelungen der Stadt Papenburg, die Ladenöffnungszeiten auf die Sonntage während der Landesgartenschau auszuweiten, lehnt die Allianz für den freien Sonntag ab.
Bei der Gartenschau soll die Schönheit der Natur im Mittelpunkt stehen, Natur zum Auftanken und zum bewussten Erleben.
Diese faszinierende Veranstaltung sollte nicht durch kommerzielle Interessen beeinflusst werden.
Die Versorgung der Besucherinnen und Besucher ist im Rahmen der gesetzlichen Regelungen ausreichend gesichert.

Auch viele Papenburger Bürger sehen die Sonntagsöffnungen kritisch.
Bei einer Befragung der emsländisch-grafschafter Allianz für den freien Sonntag haben über 1000 Menschen sich gegen die Sonntagsöffnungen ausgesprochen und durch ihre Unterschrift bestätigt.

Die Öffnungen von Geschäften an Sonn-und Feiertagen sind weder notwendig noch stehen sie im Einklang mit dem verfassungsgemäßen Schutz dieser Tage.
Diese Schutzregelungen sollen gemeinschaftlich freie Zeiten für das soziale Leben bieten.
Auch die Überforderung durch unzumutbare Arbeitszeiten von Beschäftigten ist hier verankert.

„Sonntag muss Sonntag bleiben"
Durch eine Aktion am 1. verkaufsoffenen Sonntag möchte die emsländisch-grafschafter Allianz für den feien Sonntag deutlich machen, dass der Sonntag der Erholung dient und es außer „shoppen" viele Möglichkeiten zur Gestaltung des Sonntags gibt.
Unterstützt wird sie dabei auch von der Landesallianz.
Gezielt wird hierbei für den Besuch der Landesgartenschau geworben und entsprechend informiert.

Termin: Sonntag, 27. April 2014 von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort: Hauptkanal rechts 33
Thema: „Die Bedeutung des Sonntags"

Monika Jansen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND