Frau und Mutter

Mit dieser neuen Rubirk möchten wir Sie einladen, sich jeden Monat über einen besonders interessanten Artikel aus der kfd-Mitgliederzeitschrift frauundmutter auszutauschen.

Ziel ist es, eine möglichst breite Diskussion im Diözesanverband anzuregen und über Themen und Positionen, die uns wichtig aber auch in der Gesellschaft aktuell sind, miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

frauundmutter erscheint monatlich und berichtet neben verbandsinternen Themen über kirchliche und gesellschaftliche Fragestellungen aus dem Blick von Frauen für Frauen.

 

Beteiligen Sie sich an dem Austausch, indem Sie Artikel disutieren und Ihre Meinung dazu äußern.

Wir behalten uns vor Beiträge, die sich nicht an die Netiquette halten, nicht freizuschalten.

Aus dem Schatten treten

Plöztlich abgeschrieben, abgestempelt und nicht mehr ernst genommen. Mit der Diagnose Demenz erlebt die 55jährige Helga Rohra, dass sie nicht mehr ernst genommen wird und ihr plötzlich nichts mehr zugetraut wird. Doch Demens ist eine Krankheit, sie macht nur einen Teil von Helga Rohra aus.

Nach dem Pflegereport 2011 ist Demenz die neue Volkskrankheit.

Jede zweite Frau muss mit fortschreitendem Alter damit rechnen, an Demenz zu erkranken. In einer immer älter werdenden Gesellschaft wird der Anteil an Demenzerkrankten weiter zunehmen. Das stellt uns vor große Herausforderungen.

Weiterlesen...

Beteiligung der Gläubigen - Interview mit Judith Könemann

beteiligung fum"Ein Thema ein für alle mal zu tabuisieren, das funktioniert in der Welt nicht mehr," So antwortet Judith Könemann im "frau und mutter" (fum) Interwiew auf die Frage, ob es in Zukunft wieder möglich sei, über Fragen rund um Frauen und Amt und Zulassungsbedingungen zur Weihe offen zu sprechen. "Die Unterzeichnenden [des Memorandums "Kirche 2011: Eine notwendiger Aufbruch; Ergänzung der Autorin] haben sich entschieden auszusprechen, dass sie es für wichtig halten, darüber - auch laut - nachzudenken, wie Frauen im Amt vorkommen," sagt Judith Könemann.

Weiterlesen...

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2017 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND