Fahrradkurse für Migrantinnen

Für mich ist Fahrradfahren so selbstverständlich, wie gehen und essen. Aber ich erinnere mich an Gespräche mit Gastmüttern bei Schüleraustauschen, die von abenteuerlichen Radtouren mit ihren Gästen erzählt haben. Was ist einem Schüleraustausch amüsant sein mag, ist für Frauen, die in Deutschland leben von großem Wert. Rad fahren verschafft mir neue Bewegungsräums und damit Freiheit und Gestaltungsraum.

Übrigens gibt es die Kurse auch hier bei uns - darauf haben mich verschiedene Frauen hingewiesen.

 

Zum Beispiel als Angebot:

Integration erFAHREN Radkurs für Migrantinnen, angeboten von Frau Sabina Ortland Organisation Polizeidirektion Osnabrück, Dialogbeauftragte

Oder: Anfang Juni in Meppen als Angebot der KEB: Radfahrtraining für Frauen aller Kulturen
http://www.noz.de/lokales/meppen/artikel/584121/frauen-aller-kulturen-lernen-fahrradfahren-in-meppen#gallery&0&0&584121

Vielleicht kann gemeinsames Radfahren ja auch in der kfd neue Brücken zu Frauen aus anderen Ländern bauen.

Katrin Brinkmann

Kommentare   

 
0 #1 Monika Mertens 2015-07-09 14:24
Ich finde das ist eine tolle Idee !!
Und die Angebote machen neugierig...
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND