Gekommen, um zu schauen

Was bin ich bereit für ein Produkt zu bezahlen? Und was passiert eigentlich, wenn wir alle nur noch nach dem billigsten Produkt schauen - und dabei ganz vergessen, dass wir Service und Beratung doch auch mitbezahlen.

Der Trend, dass Käufer sich gründlich in einem Fachgeschäft beraten lassen und dann günstiger in einem Geschäft ohne Service kaufen, hat nicht erst mit dem Internethandel begonnen. Die großen Elektronikmärkte haben beispielsweise ganz andere Preisgestatlungsmöglichkeiten, als ein Fachhändler in der Kleinstadt. Natürlich können sie auch eine viel größere Auswahl anbieten. Lange Öffnungseziten, schlechte Bezahlung und manchmal sogar Schikane drücken die Kosten für die Geschäfte - die Produkte können billiger verkauft werden - aber auf wessen Kosten? Und wie sieht es mit dem Service und der Fachberatung aus?

 

Wir wünschen uns alle, dass wir in unseren Städten verschiedene Geschäfte finden - um alles für den täglichen Bedarf einkaufen zu können, aber auch um eine Auswahl zu haben. Nur große Ketten und die Mentalität, Service nicht mitbezahlen zu wollen, schaden letztlich uns selber.

Ich bin überhaupt nicht gegen den Online-Handel. Bevor ich mir eine größere Anschaffung leiste, durchforste ich immer das Internet nach Produkten und Möglichkeiten. Aber, dort, wo es geht und die höheren Kosten in einem erträglichen Umfang bleiben, kaufe ich dann vor Ort. Manche Dinge bekomme ich auch nicht in meinem Umfeld. Da ist es gut, dass ich über das Internet bestellen und liefern lassen kann. Experten vermuten, dass wir demnächst eine Mischform haben werden: den Handel vor Ort, der gleichzeitig im Internet zu finden ist.

Dem Artikel in Frau und Mutter geht es nicht darum, Einzelhandel und Onlinehandel gegeneinander auszuspielen. Aber er beleuchtet den "Beratungsdiebstahl" im Einzelhandel und will uns daran erinnern, die Leistungen des Einzelhandels wieder mehr wert zu schätzen. Wo und wie wir einkaufen, entscheidet letztlich darüber, was uns geboten wird.

Katrin Brinkmann

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND