"Frauen geben Kirche Zukunft“

so lautet der programmatische Titel des von der Bundesversammlung im Juni 2011 einstimmig beschlossenen Positionspapieres zum Dialogprozess, zu dem die Deutsche Bischofskonferenz aufgerufen hat, um der gegenwärtigen Vertrauenskrise entgegen zu treten. Die kfd hat ihren Standort und ihre Anliegen darin klar formuliert. Um fünf Bereiche, die vielen Frauen und Männern am Herzen liegen, geht es: Unterschiedliche Lebenssituationen, Sexualität, Leitungsverantwortung, den Diakonat der Frau und die Ökumene.

 

 

 

Aber noch viel mehr geht es damit um die Menschen, uns alle, die in unterschiedlichster Weise von diesen Bereichen betroffen sind: Wir leben darin, wir reiben uns an ihnen, wir hoffen auf sie. Um die Kirche „zukunftsfähig zu gestalten“ werden - mit einer Konzentration auf die dringlichsten Themen – offene Frage laut an- und ausgesprochen.

Diese Klarheit tut gut.Das Papier macht Frauen und ihre Anliegen wieder sprachfähig und solidarisiert neu.

Wir sollten es lesen.

Und weitersagen.

Weitersagen!

 

Martina Kreidler-Kos

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND