Aschermittwoch der Frauen

Den „Aschermittwoch der Frauen" gibt es im Bistum Osnabrück seit fast 30 Jahren. Er möchte Frauen jedes Jahr einen Einstieg in die Fastenzeit bieten und Impulse für einen guten Weg zum Osterfest geben. Er wird vor Ort durchgeführt, in Pfarreiengemeinschaften oder Regionen.

Werkstätten im Exerzitienhaus in Ahmsen bzw. in der Landvolkhochschule in Oesede helfen bei der Vorbereitung. Diese Werkstätten werden von einem diözesanem Team - aktuell bestehend aus Suzana Muthreich, Marlene Weyer und Gisela Püttker - gestaltet. Dieses Team stellt jedes Jahr eine umfangreiche Mappe zusammen, in der Texte und Materialien enthalten sind. Vor allem aber sind darin Methoden und Ideen für kreatives Tun, Spielideen, Lieder, meditative Tänze, Vorschläge für Bibelarbeiten und Diskussionen mit detaillierten Verlaufsplänen zu finden. Um die Werbung für die Veranstaltungen in den Gemeinden zu erleichtern, erstellt das Team auch Plakate, Flyer und Postkarten zum jeweils aktuellen Thema.

Hier eine kleine Themenauswahl der vergangenen Jahre:

2017: "... die Zeit ist REIF"

2016: "Atem. Leben. Gott."

2015: "Leben trifft Kreuz. Kreuz trifft Leben."

2014: "FASTEN Seat Belt" - Wie hältst du's mit dem Fasten?

Die Rückmeldungen zeigen, dass die Themen, Methoden und Materialien sich nicht nur für die Arbeit zum Aschermittwoch eignen, sondern ein Fundus für Besinnungsangebote durch das ganze Jahr hindurch sein können.

Gisela Püttker, Geistliche Begleiterin im kfd-Diözesanverband Osnabrück

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2018 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND